Ofengemüse mit Trauben, Salbei und einer Nusssauce (4 Portionen)

Ich hab hier noch ein paar Kürbisrezepte und bevor die Saison endgültig vorbei ist und uns allen Kürbis zu den Ohren raus kommt, sollte ich die auch noch zeigen.
 
Dieses mal ist mit Kürbis, Blumenkohl und allem weiteren, was bei mir hier noch so rum lag ein einfaches Ofengemüse entstanden. Dazu habe ich mir mit einem Rest des Walnussmuses noch eine Nussauce angerührt und war damit wohl so nah dran an einem Rezept aus einem Koch wie noch nie zuvor.
Die Anregung der Kombination mit Salbei und mit den Trauben kommt von dem Rezept „Gebackener Kürbis, Blumenkohl und Salbei“ aus dem Buch One Pot Vegan aus dem Riva Verlag.
 
Wie passend, dass Susanne (https://magentratzerl.de/) nach Sheet Pan Rezepten im aktuellen Blogevent gefragt hat.
Nun, eigentlich hätte ich auch wirklich gerne ein tiefes Backblech hergenommen. Aber ich besitze keines. Zumindest keines, das aus einem Stück besteht, oder keine Löcher im Boden hat.
Wenn es dir genauso geht, dann mach es dir einfach und nimm die größte Auflaufform, die du finden kannst.
Immerhin werden hier ca. 2kg Gemüse gebacken. Das braucht ein bisschen Platz.
 
Und wer sich jetzt fragt, was er oder sie bitte schön mit dem restlichen Blumenkohl machen soll. Ich hätte hier ein ganz wunderbares Rezept zu einem feinen Rohkostsalat. Den würde ich empfehlen und den wird es auch bei mir die Tage geben.
Winterliches Ofengemüse mit einer Nusssauce

Ofengemüse mit Trauben, Salbei und einer Nusssauce (4 Portionen)
Gesamt ca. 1872kcal, pro Portion ca. 468kcal
700g Hokkaido Kürbis 
300g Kartoffeln
400g Karotten
600g Blumenkohl 
zwei Zwiebel
3-4 EL Öl
je 1-2 TL Salz, Pfeffer und Muskat
eine Handvoll Trauben (ca. 50g)
ca. 10 frische Salbeiblätter (oder 3 gute EL getrocknete Salbeiblätter) 

ca. 75-100g Nussmus 
1 EL Zitronensaft 
1 EL Senf
2 TL Agavendicksaft
optional: etwas Wasser

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Das Gemüse putzen, gegebenenfalls die Kerne entfernen, den Strunk herausschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. 
Die Zwiebeln abziehen und in viertel oder achtel schneiden.
Das Gemüse auf einem tiefen Backblech oder einer großen Auflaufform verteilen. Das Öl über dem Gemüse verteilen und auch die Gewürze. Mit den Händen oder einem Löffel durcharbeiten und vermischen.
Das Gemüse bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca.  30-35 Minuten backen.

Die Trauben je nach Größe in Stücke schneiden, mindestens aber einmal durchschneiden, damit der Saft besser austreten kann.
Die Salbeiblätter grob hacken.
Die Trauben und den Salbei zu dem Gemüse geben und kurz vermengen und anschließend ca. 10-15 Minuten weiter garen.

In der Zwischenzeit nun noch das Nussmus mit dem Zitronensaft, dem Senf und den Agavendicksaft verrühren. Je nach Konsistenz noch etwas Wasser hinzufügen bis es leicht vom Löffel fließt.
Das Gemüse auf die Teller verteilen und mit der Nusssauce beträufeln.

Blog-Event CLXXXII - Sheet Pan Dinner (Einsendeschluss 15. Februar 2022)

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.