Ananas-Mango Crumble (6 Portionen)

Nach dem Crumble mit Erdbeeren und Äpfeln habe ich mir gleich noch einen gemacht und zwar dieses mal mit einer großen Ananas und einer Mango.
Ich muss zugeben, dass mir diese Crumble wirklich sehr gut gefallen. Das ist genau das richtige Verhältnis für mich von Frucht zu „Teig“ oder eben Streusel. Dazu noch ein Klecks Joghurt, aufgeschlagene Creme oder Eis und es ist wirklich ein perfektes Dessert, was nicht viel Arbeit macht.

Ein Ananas-Crumble auf einem Teller mit etwas aufgeschlagener veganer Sahne daneben

Ananas-Mango Crumble (6 Portionen)
Gesamt ca. 2279kcal, pro Portion ca. 380kcal
Für die Füllung:
eine große Ananas (ca. 700g Fruchtfleisch)
eine Mango (ca. 200-300g Fruchtfleisch)
35g Zucker
Saft einer Orange

Für die Teigkrümel:
50g Margarine
100g Weizenmehl
40g Zucker
100g Kokosflocken

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Früchte kleingeschnitten mit dem Zucker und dem Zitrussaft in einem Topf auf moderater Hitze ca. 5 Minuten köcheln und anschließend kurz abkühlen lassen.

Die Margarine mit dem Mehl zu Teigkrümeln verarbeiten. Den Zucker und die Kokosraspeln einarbeiten.

Die Früchte mitsamt dem entstandenen Sud nun in eine gefettete Auflaufform (ca. 25x30cm) geben, mit den Crumbles bedecken und ca. 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Ca. 10 Minuten nach dem Backen ziehen lassen und anschließend mit Vanilleeis, Vanillesauce oder einfach Joghurt genießen.

[print-me target=!“.druckmich“]