Gorgonzola Pasta (6 Portionen)

Vor einiger Zeit gab es in der Kantine meines Arbeitgebers ein Gericht mit einer Gorgonzola Sauce. Aber wie das nun mal so in Kantinen halt so ist, zumindest war das sehr häufig in den Kantinen so, die ich bisher in meinem Leben besucht habe, schmeckte diese Sauce nach nicht besonders viel Gorgonzola. Massengeschmack eben, da wird wenn überhaupt nur sehr sehr kleines Stückchen von dem Käse verwendet.

Nun, bei diesem Rezept hier ist das anders. Hier kommt viel Gorgonzola hinein, damit die Sauce und das Gericht gesamt den Namen auch verdient und es danach schmeckt.
Nur einen Nachteil hat das natürlich, da nach gängiger Meinung eine Kalorienangabe zu Rezepten nun mal dazu gehören, musste ich die natürlich ausrechnen. Ohne Blog würde ich das nie tun. Aber gut, ich habe es getan. Aber erst nachdem ich alles aufgegessen hatte.

Die Pasta, die ich dieses mal verwendet habe, nennt sich Casrecce. Das ist eine sizilianische Form der Nudeln mit einer Rille in der Mitte. Das sind solche Nudeln, die vor dem Kochen in beliebig große Stücke gebrochen werden dürfen. Ich habe sie dabei relativ lang gelassen.

Die Gorgonzola Pasta auf einem Pasta Teller, dekoriert mit etwas frischem Schnittlauch

Gorgonzola Pasta (6 Portionen)
Gesamt ca. 3115kcal, pro Portion ca. 519kcal
800ml Gemüsebrühe
200ml Cuisine
3 Knoblauchzehe
ca. 300g Gorgonzola
500g Pasta
200g frischer Spinat

Zubereitung
Die Gemüsebrühe mit der Cuisine in einem größeren Topf erhitzen. Den Knoblauch schälen und den Gorgonzola würfeln und dazu geben. 2-3 Minuten köcheln lassen und dabei umrühren bis der Käse sich zu einem großen Teil aufgelöst hat. Erst dann die Nudeln hinzugeben und die Sauce mit den Nudeln solange köcheln lassen bis die Nudeln fast gar sind, dabei gelegentlich umrühren.
Zuletzt noch den Spinat hinzugeben und einrühren, dafür normal große Spinatblätter zuvor kleiner schneiden, Baby-Spinat kann so hinzugeben werden. Die Pasta nochmal ca. 2 Minuten köcheln lassen.

Schreibe einen Kommentar