Italienischer Pasta Eintopf mit Bohnen (3 Portionen)

Ich habe mir ein paar Wochen vor Weihnachten selbst ein kleines Geschenk gemacht und mir italienische Pasta in besonderen und für mich noch unbekannten Formen gekauft.
In diesem leichte Eintopf, den ich mir kurz vor Silvester gekocht habe, habe ich nun Foglie d’ulivo verwendet. Also eine Nudelform die an Olivenblätter erinnern soll.

Mit dieser speziellen Nudelform kann man sicher noch andere Rezepte machen. Aber ich hatte erst einmal für diesen schnellen Eintopf verwendet.

Dieses Rezept passt ganz wunderbar gerade zu Sabines (https://einfach-kochen-und-mehr.de/) aktuellen Blogevent bei Zorra mit dem Titel Eintopf – alles aus einem Topf.

Nahaufnahme des Eintopf mit Pasta und Bohnen

Italienische Pasta Suppe mit Bohnen (3 Portionen)
Gesamt ca. 1467kcal, pro Portion ca. 489kcal
eine Zwiebel
3-4 Knoblauchzehen
ca. 200g Staudensellerie
etwas Olivenöl
2 EL Tomatenmark
250g Nudeln (Kochzeit ca. 11-13 Minuten)
800g stückige Tomaten
500ml Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
je 1 TL Oregano, Rosmarin und Thymian
je 2 Prisen Salz und Pfeffer
eine Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht ca. 240g)

Zubereitung
Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen. Die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und die Zwiebel vierteln und diese Viertel in Scheiben schneiden.
Den Sellerie sorgsam waschen und ebenso in dünne Scheiben schneiden.

Nun das Öl in einem Topf erhitzen.
Den Knoblauch und die Zwiebel kurz anschwitzen, den Sellerie dazu geben und weitere 2-3 Minuten anschwitzen.
Das Tomatenmark hinzugeben und kurz anrösten.
Die Nudeln hinzugeben und anschließend auch die stückigen Tomaten, die Gemüsebrühe und die Gewürze.
Den Eintopf nun ca. 11 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Kidneybohnen gut abspülen und abtropfen lassen.
Nach der Kochzeit die Bohnen zum Eintopf hinzufügen und kurze 2 Minuten mit kochen lassen.

Blog-Event CCIV - Eintopf (Einsendeschluss 15. Februar 2024)

6 Kommentare

Liebe Martha, ja das ist wirklich ein interessanter Eintopf. Besonders die wie Olivenblätter geformten Nudeln haben es mir angetan. Ich kann mir vorstellen, dass sie einen besonderen Biss haben. Lecker mit mediterranen Kräutern und Lorbeer, sowie Tomaten und Kidneybohnen ist er ein schönes Beispiel für abwechslungsreiche Küche. Vielen Dank für das Rezept.
Herzliche Grüße
Sabine

Ein Gericht nach meinem Geschmack. Statt Kidney- würde ich vielleicht Borlottibohnen nehmen, aber auf jeden Fall eine tolle Zusammenstellung!

Liebe Grüße
Britta

Borlotti Bohnen passen sicher auch gut dazu. Im Prinzip geht ja jede Bohnensorte und Kichererbsen könnte ich mir da auch gut vorstellen.

Kommentare sind geschlossen.