#pmdd2024 – März: ein Bürotag

Der Picture my day Day am 28. März ist dieses mal auf einen Bürotag gefallen.
Ja, doch. Homeofficetage sind schon bequemer. Aber manchmal tut einem so ein Bürotag auch ganz gut.

Naja, also die Katerchen und ich haben uns aus dem Bett gerollt und hübsch gemacht für den Tag.
Während ich mit Dosen und Näpfe hantiert habe, haben die Katerchen im Garten nach dem Rechten gesehen.
Nebenbei habe ich mir wieder einen Chai gemacht, was seit einigen Monaten mein Frühstück ist. Für einen Bürotag reicht morgens eine kleinere Tasse. Für das Homeoffice gibt es eine große 500ml Tasse.
In Ausnahmefällen, wenn die Zeit zu knapp ist, nehme ich mir die Portion auch in einem Thermobecher mit, aber dieses mal hat alles gepasst.
Als besonderes Goodie für die Kater gibt es an Bürotagen ja Nase noch eine Portion Trockenfutter. An sich ist das so gedacht, dass sie sich das über den Tag verteilt nehmen können. Aber die beiden sind ganz versessen auf das Astronautenfutter, so dass sie es meist direkt gleich aufessen während ich mich auf den Weg mache.

An diesem Tag habe ich mal neue Schuhe ausprobiert. Ich befand letztens, dass ich neue Halbschuhe brauche und habe mir ein paar farbenfrohere und ein paar klassische Schuhe gekauft. Damit steigt die Anzahl der Halbschuhpaare, die ich besitze, auf drei, wobei nun das älteste Paar wohl bald ausgemustert wird, sobald ich die neuen Schuhe eingelaufen habe.

Kurz bevor ich dann mich ans arbeiten machte im Büro musste ich aber noch ganz dringend die letzte Pflanzenentdeckung vom Vorabend in eine Notiz eintragen. Und zwar die Coronilla Emerus. Eine mittlerweile selten gewordene Pflanze, die sehr insektenfreundlich ist und ganz besonders Nahrung für die blaue Holzbiene bietet… Brauch ich. Unbedingt. Wenn ich sie denn dann bekomme.

Der Bürotag ging normal lang mit wenig Auffälligkeiten. Es gab in der Kantine Ofenkartoffel mit Linsen und paniertem Fisch. Grünes Pesto und eine geschmorte Cherrytomate war auch dabei. Essbar und die Bestandteile waren auch lecker aber wie das nun zusammenpasst ist mir schleierhaft. Ich hätte den Fisch lieber ohne Panade gehabt und mehr von dem Pesto. Linsen zum Fisch passen schon, aber nicht wenn sie so typisch schwäbisch sauer gekocht wurden.
Aber gut, Kantinenessen. Sie geben sich Mühe.
Es wurde registriert, dass ich nicht bei der Betriebsversammlung am letzten Dienstag war. Aber wirklich was verpasst habe ich nicht.

Nach der Heimfahrt machte ich mich direkt daran den gemeinschaftlichen Kellergang zu putzen. Ich war im März dran und hatte es aber bis zu diesem Tag aber immer geschafft es zu vergessen. Aber an dem Tag hat es nun endlich geklappt.

Die Kater durften am wieder lang raus, was sie gerne genutzt haben. Und während sie draußen Insekten angetatscht und den Vögeln beim Abendlied gelauscht haben, habe ich mir ein Abendessen bereitet aus Brötchen mit Hüttenkäse, einem kleinen Rest Suppe vom Vortag und den restlichen Weintrauben, die ich in den Tagen davor gekauft hatte.

Schreibe einen Kommentar