Ferni – Reispudding mit Rosenwasser (5 Portionen)

Das nächste persische Rezept, an das ich mich gewagt habe, war ein Reispudding. Der ging erstaunlich leicht und es wird ihn auch sicherlich noch ein paar mal geben. Zumindest hat mir dieses Dessert, als Pudding-Fan, ausgesprochen gut gefallen.
 
Außerdem durfte es auch gleich noch unter Beweis stellen, ob es, wie vermutet, besonders magenfreundlich ist. Ist es. Zumindest kam es am vergangenen Montag nicht mehr raus, nachdem mein Mittagessen Abends mit der Kloschüssel auf anderer als der üblichen Art, Bekanntschaft machte.
 
Ein persischer Reispudding in einer kleinen Schüssel, dekoriert mit einer getrockneten Rosenblüte und etwas Pistazien

Ferni – Reispudding mit Rosenwasser (5 Portionen)
Gesamt ca. 1033kcal, pro Portion ca. 207kcal
1l Pflanzendrink
80g Reismehl
100g Zucker
3 EL Rosenwasser


Zubereitung
Den Pflanzendrink mit dem Reismehl und dem Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Während des Kochens regelmäßig rühren bis der Pudding eine sämige Konsistenz erhält.
Nun die Hitze wegnehmen und das Rosenwasser einrühren.
Die Masse auf Dessertschälchen aufteilen und abkühlen lassen.

[print-me target=!“.druckmich“]

1 Kommentar

Ich bin ja nicht so die "Suesse" aber dieses Dessert hat mir dort gut geschmeckt!LG Wilma / Pane-Bistecca

Kommentare sind geschlossen.