Glorified Rice (6 Portionen)

Maria (https://www.dasmaedelvomland.at/) gestaltet das aktuelle Blogevent bei Zorra (https://www.kochtopf.me/) und hat sich dafür das Thema „Happy Bubble – Koch dich glücklich“ ausgedacht.

Ein Gericht, was mich happy macht, sowohl bei der Zubereitung wie auch dann beim Aufessen, war gesucht und, naja, wenn du hier meinen Blog hier schon etwas kennst, dann ist dir stellenweise sicher die ein oder andere Häufung aufgefallen.
Jep, mein „Seelenkleister“ ist nach wie vor Pudding, Grießbrei und Milchreis. Vollkommen egal ob vegan, etwas aufwändiger oder doch ganz simpel gehalten.

Nachdem ich hier also schon diverse Rezepte zu diesen drei Gerichten veröffentlicht habe, war ich etwas experimentierfreudig und habe mich kulinarisch gesehen in die USA mit ihren „Dessert-Salaten“ gewagt.
Es gibt dort ein Gericht, das sich Glorified Rice nennt und im Prinzip ein süßes Reisdessert ist. Ich wurde auf dieses Gericht durch ein YouTube Short von Dylan Hollis aufmerksam, der es aus einem Kochbuch von 1909 gekocht hat. Dylan fand den Dessert-Salat wohl nicht so ansprechend. Aber ich, mit meiner Vorliebe für Milchreis, konnte mir das sehr gut vorstellen. Und tatsächlich fand ich es auch ganz lecker.

Bei diesem Rezept bin ich mir nun nicht ganz so sicher, ob es, und damit meine ich meine persönliche Ausführung davon, vegan wurde oder nicht. Die Maraschino Kirschen habe ich im Verdacht eventuell nicht ganz so hundert prozentig vegan zu sein. Wenn du dieses Gericht vegan gestalten möchtest, dann passe besonders bei den Marshmallows und bei den Kirschen auf.
Der Milchreis ähnliche Salat in einer kleinen Schale, getoppt von einer Amarena Kirsche

Glorified Rice (6 Portionen)
Gesamt ca. 1443, pro Portion ca. 241kcal
175g Reis
350g Wasser
eine Dose Ananas (Abtropfgewicht ca. 460g)
2 EL Maraschino Kirschen
100g aufschlagbare Cuisine
50g Zucker
1/2 TL Vanilleessenz
20g Mini Marshmallow

Zubereitung
Den Reis mit dem Wasser in einem Topf aufsetzen und garen bis der Reis fertig ist. Den Reis anschließend vollständig abkühlen lassen.
Die Ananasstücke oder -ringe klein würfeln und ohne Flüssigkeit zum Reis geben.
Die Kirschen halbieren oder vierteln und ebenso dazu geben.
Nun die Cuisine mit dem Zucker und der Vanilleessenz aufschlagen und unter den Reis heben. Zuletzt noch die Marshmallows dazu geben.

Blog-Event CXCIII - Happy Bubble - Koch dich glücklich! (Einsendeschluss 15. Februar 2023)

6 Kommentare

Also auch bei dir. Ja, bei mir ist es schon ein heißer Kandidat für die Kategorie "Lieblingsessen". Ich mach selten Gerichte mehrmals hintereinander in so kurzer Zeit.

Kommentare sind geschlossen.